Hypnose - Vorurteile und Fakten

Hypnose - Vorurteile und Fakten

Die Magie der Hypnose

Nach wie vor wird Hypnose nur zu oft als etwas Esoterisches, Magisches, zuweilen sogar Gefährliches betrachtet, von dem man im letzten Fall logischerweise am besten die Finger lässt. Andererseits besteht – vielleicht gerade weil sie so schwer einzuordnen ist – auch ein reges Interesse an ihr.

Hypnose weckt Ängste. Angst davor, dass wir auf einmal jemandem ausgeliefert sein könnten, der uns kontrolliert und uns seinen Willen aufzwingt. Furcht vor einem Zustand, in dem wir alles tun und erzählen, was von uns verlangt wird.

Kommt das Thema zur Sprache, sind die Reaktionen entsprechend unterschiedlich. Sie reichen vom schlichten Verdammen über das Belächeln bis hin zur schieren Faszination.

Die moderne Hypnosetherapie ist leider mit zahlreichen Vorurteilen behaftet. Obwohl sie, seriös angewendet, enormen Nutzen bringen und große Wirkung entfalten kann. Bei einigen sträuben sich bereits die Nackenhaare, wenn sie bloß das Wort "Hypnose" hören. Kein Wunder eigentlich. Schließlich basiert das "Wissen" über Hypnose nur zu oft auf Bühnen-Shows, die man gesehen, oder von denen man gehört hat. Auf zwielichtigen Filmen, in denen ein Finsterling Unschuldige in seine hypnotische Gewalt bannt. Auf Schreckensmeldungen aus der Sensationspresse. Oder auf weitere, eher fragwürdige Quellen.

Nun, welches sind denn die bekanntesten Vorurteile?
Und was ist an ihnen dran?

Schnellkontakt

Bitte eingeben!
Name (*)
Bitte Buchstaben eingeben!
Telefon
Bitte Telefonnummer eintragen
eMail Adresse
Bitte die eMailadresse immer mit angeben! Wenn Sie keine eMailadesse haben, schreiben Sie bitte -> keine@email.de <- Oder rufen uns an
Thema:
Ungültige Eingabe
Bitte alle Felder ausfüllen



 

Seite teilen