Hypnoanalyse - Ursachenforschung für tiefgründige Heilung

Hypnoanalyse - Ursachenforschung für tiefgründige Heilung

Unser Unterbewußtsein verfügt über eine ungeheure Speicherkapazität. Alles, was in unserem Leben für uns von Bedeutung war, ist dort gespeichert. Dies geht zurück bis zu frühesten Eindrücken und Erlebnissen im Mutterleib. All diese Dinge haben uns geprägt, haben uns zu dem gemacht, was wir sind. Aber sie sind für uns im normalen Wachbewußtsein nicht mehr erreichbar, denn sie liegen in den tieferen Schichten des Unterbewußtseins. In der Hypnose können diese Schichten wieder zugänglich gemacht werden. Wir sind durchaus in der Lage, früheste Erlebnisse, die uns geprägt haben, in einer sogenannten Rückführung noch einmal zu erleben. Dabei werden die Ursachen eines Problems und die verborgenen Ursachen einer Angst aufgedeckt.

Bei Rückführungen in die Vergangenheit, in die Kindheit bis in das embryonale Stadium ist das Erleben dieser Zeit mehr als bloße Erinnerung. Es ist ein Gefühl des Wiedererlebens, an dem alle Sinnesorgane beteiligt sein können. Dieses Wiedererleben vergangener Situationen muß vom Hypnosetherapeuten gelenkt werden. Die Zeit kann beschleunigt und verlangsamt werden; es können Zeitsprünge suggeriert werden, um ähnliche Situationen aufzudecken, um an den Ursprung eines Fehlverhaltens oder einer Fehlsteuerung des vegetativen Nervensystems zu gelangen. Wenn zum Beispiel ein Patient Angst vor Wasser hat, so wird ihm eine angstauslösende Situation in der Gegenwart suggeriert. Seine dabei zutagetretende Angstsymptomatik wird sanft und behutsam so verstärkt, daß er sie körperlich und seelisch so fühlt, als wäre sie Realität. Dann wird ihm suggeriert, er ginge in der Zeit zurück bis zu dem Zeitpunkt, an dem er das erste Mal diese Angst vor dem Wasser verspürt hat. Das Emotionale Gedächtnis präsentiert die auslösende Erinnerung in Bildern, Gefühlen und Gedanken. Die jetzt vorliegende ursächliche Erinnerung wird nun auflösend verarbeitet.

Eine solche Rückführung birgt noch eine andere hochinteressante Möglichkeit: die Chance des »Umerlebens« einer prägenden Erfahrung. Bleiben wir zur Erklärung dieses Phänomens einmal bei dem Beispiel Angst. Wird in der Rückführung die angstauslösende Situation wieder erlebt, hat der Therapeut die Möglichkeit, diese Situation durch seine Intervention nun zu einem anderen Ausgang zu steuern. Die Angst wird in der gleichen Situation, in der sie entstanden ist, durch ein suggeriertes anderes Verhalten - und damit auch einem anderen Ausgang der Situation - aufgelöst.

Schnellkontakt

Bitte eingeben!
Name (*)
Bitte Buchstaben eingeben!
Telefon
Bitte Telefonnummer eintragen
eMail Adresse
Bitte die eMailadresse immer mit angeben! Wenn Sie keine eMailadesse haben, schreiben Sie bitte -> keine@email.de <- Oder rufen uns an
Thema:
Ungültige Eingabe
Bitte alle Felder ausfüllen



 

Seite teilen