Kundenfeedback sonstige Sitzungen

Kundenfeedback sonstige Sitzungen

Gewichtsreduzierung

 

Hallo Herr Rausch,

ich habe in den letzten ca. 11 Monaten 15kg abgenommen und bin schon jetzt damit sehr zufrieden. Da das Gesammtziel aber wesentlich höher ist, muss ich weiterhin mit viel Geduld an mir arbeiten. Das Ziel der Sitzung war eine dauerhafte Gewichtsreduzierung von 60 Kilo!!! Da so eine massive Veränderung sehr viel Zeit braucht und in mehreren Schritten erfolgt dauert der Erfolg noch an. Ich bin mit der Sitzung sehr zufrieden, weil Sie eine langanhaltende und angenehme Wirkung erzielt hat!

Mit freundlichen Grüßen M.S.

 

Hallo Frank,

zur Zeit habe ich fast 7 kg abgenommen seit Feb. diesen jahres. Mir geht es gut.

Viele Grüße B. K.

 

Kurzer Bericht.

Mittlerweile habe ich jetzt 15 Kilo abgenommen und fühle mich sehr gut dabei

Gruß K.

 

 

Flugangst

 

Lieber Frank!

Gerne wollte ich dir eine kurze Rückmeldung zu meiner Flugangst machen. In der Zwischenzeit bin ich schon 4x geflogen und habe auch einen sehr chaotischen Flug ohne Panik überstanden. Angst und Unwohlsein waren zwar phasenweise da, aber deutlich besser als vor meiner Behandlung. Die Hypnose selbst war eine spannende Erfahrung und offensichtlich auch erfolgreich. Ich habe das Gefühl, dass es neben meiner Flugangst auch meine anderen "Aengstlichkeiten" verringert hat. Vielen Dank dafür. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und werde dich gerne weiterempfehlen oder selber wieder von einer Behandlung profitieren.

Mit freundlichem Gruss G. S.

 

Hallo Hr. Rausch,

viele Grüsse aus Los Angeles. Um ehrlich zu sein, ich hätte nie gedacht, dass der Besuch bei Ihnen auch nur ein bisschen Hife bringen würde. Der Hinflug liegt nun fast 3 Wochen hinter mir und war eine Kinderspiel. Morgen gehts zurück nach Kölle. Daher auf diesem Wege nochmals ein Dankeschön.

Grüsse aus Kalifornien! W. H.

 

Guten Tag Herr Rausch,

hier kommt also, wie versprochen die Rückmeldung vom Flug. Leider hat es erst an diesem Wochenende geklappt mit dem Fliegen- wir waren in Berlin von Samstag auf Sonntag und die Flüge waren prima, komplett angstfrei. Ich hatte letzten Sonntag gebucht und von da an regelmäßig die CD gehört, was mir auch sehr geholfen hat, wobei die Anspannung im Verlauf der Woche immer stärker wurde und ich in der letzten nacht vor dem Flug so gut wie gar nicht geschlafen habe. Jetzt wäre meine Frage, ob Sie mir diesbezüglich auch helfen könnten? Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Grüße S. R.

 

 

Lernerfolg / Prüfungsangst

 

Sehr geehrter Herr Rausch,

wie vereinbart, gebe ich Ihnen kurz Rückmeldung zum Erfolg unserer Sitzung von Anfang November. Vorweg: Die Prüfung habe ich bestanden; die Note ist mir aber noch nicht bekannt. An über 85% des Gelernten konnte ich mich erinnern, ich war ruhig und konzentriert; und das bei nur zwei Stunden Schlaf in der Nacht vor der Klausur. Interessant ist, dass das Wissen wirklich dauerhaft abrufbar ist und sich nicht nach der Prüfung sofort verflüchtigte. Theoretisch könnte ich die Prüfung heute noch einmal schreiben, und das ohne Vorbereitungszeit.  Auf das Wissen bin ich allerdings heute nicht mehr angewiesen. Ich denke, die CD hat hier einen entscheidenden Vorteil gebracht. Die Hypnose war eine wertvolle Erfahrung, die ich bei gegebenem Zeitpunkt gerne noch einmal wiederholen würde, sobald es Bedarf gibt. Gut zu wissen, dass sie wirkte, bzw. dass "ich wirkte". Also, die Sitzung war eine lohnende Investition. Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen N.H.

 

Lieber Frank,

nach gut einem halben Jahr melde ich mich wieder um von meinen Erfahrungen nach der Therapie zu berichten und mich natuerlich zu bedanken! Ich habe mein Grundstudium innerhalb von 10 anstatt von 24 Monaten abgeschlossen. Aufgrund meiner ausgezeichneten Klausur-Leitungen musste man mich gleichzeitig fuer das erste und zweite Jahr zulassen. Ich habe mein Lernpensum um etwa 80 % steigern koennen und mein letzter gemessener IQ lag bei 145. Vor der Behandlung hatte man ca. 130 gemessen. Mein Gehirn hat also, wie auch immer, mehr Kapazitaeten geschaffen. Angst in Pruefungen habe ich nicht mehr, wenn ich auch vor den Klausuren nicht besonders gut schlafe und mich regelmaessig bewusst entspannen muss. Allerdings bin ich immernoch aufgeregt. Jetzt lebe ich in der Naehe von London und studiere an einer Fakultaet der University of Essex. In einer halben Stunde habe ich ein weiteres Gespraech ueber Studienverkuerzung um weitere 6 Monate weil ich das Niveau derzeit recht niedrig finde. Ich habe aber in diesem Fachbereich auch die eine oder andere Vorkenntnis. Gibt es andere Techniken um meine Lernkapazitaet weiter zu steigern?

Liebe Gruesse C.

 

Sehr geehrter Herr Rausch,

ich habe das 1. Staatsexamen nun geschrieben und warte auf meine Noten des schriftlichen Teils, die mir im Juli mitgeteilt werden. Ich habe die Prüfungen ohne Prüfungsangst geschrieben und war - abgesehen von einen ordentlichen Adrenalinschub - ruhig und konnte in Ruhe schreiben. Ich kann also abermals bestätigen, dass mir Ihre Sitzung im Oktober sehr geholfen hat. Leider ist das Examen trotzdem nicht gut gelaufen, ich habe zu viele Fehler gemacht und werde - dass ist sicher- im September 20xx erneut antreten müssen. Wie dem auch sei, so merke ich momentan auf jeden Fall, dass ich absolut demotiviert und lustlos bin zu lernen. Allein wenn ich mich in der Uni und Umgebung befinde, mich einer der Bibliotheken nähere überkommt mich ein Gefühl des Unwohls. Deshalb wollte ich fragen, ob wir langsam einen Termin für Ende Mai/Anfang Juni vereinbaren können, um die Sitzung zur "MOTIVATION UND DISZIPLIN" durchzuführen. Meine Erwartung ist es, eine tägliche Motivation und Disziplin im Lernen und im Sport zu erreichen. Herr Rausch, ist es möglich, diesbezüglich auch einen Erfolg zu erzielen wie bei der Sitzung Prüfungsangst? Ich habe mir da einige Gedanken gemacht, die Sie u.U. auch in Ihre CD dann einbauen können oder in der Sitzung behandeln könnten: z.B. so ein par Dinge die mich belasten/ich erreichen möchte: Ich denke, Sie werden Ihrerseits Fragen haben. Ich stehe Ihnen per mail oder unter der Ihnen bekannten Nummer zu Rückfragen jederzeit bereit. Ich hoffe, bald von Ihnen zu hören und freue mich auf einen erneuten Termin.

Viele Grüße, M. S.

Nachtrag

Lieber Frank,

ich hoffe Du und deine Familie hattet letztes Jahr ein schönes Weihnachtsfest und seit gut ins neue Jahr gekommen. Ich möchte Dir für dieses Jahr viel Erfolg wünschen, sowohl beruflich als auch privat. Von unserer letzten Sitzung kann ich Dir berichten, dass ich sehr davon profitiert habe und keine "Angstattacken" mehr hatte, ausgenommen vor ca. 3 Wochen an einem Tag (aber nicht so schlimm), so dass ich dann mit mir selber gescherzt habe und meinte, dass "Frank in Wesseling wohl Stromausfall hat und die Quantecmaschine deshalb nicht Ziele besenden kann", hahaha!  Ich kann gut schlafen, da ich die CD nach wie vor höre. Des weiteren kann ich Dir erzählen, dass ich deinem Ratschlag gefolgt bin und den Sport reduziert habe und sowohl Traubenzucker als auch Kieselerde zu mir nehme. Vor allem aber habe ich meine Einstellung bezüglich des kommenden Staatsexamens versucht zu ändern; nicht mehr diese "Mein-Leben-entscheidet-sich-jetzt" - Einstellung zu haben sondern Alternativen anzudenken. Die Artikel die Du mir zu Quantec etc. gegeben hast, habe ich aufmerksam gelesen. Es ist wirklich sehr fortschrittlich und interessiert mich. Ich hoffe, dass ich während der Prüfung auch davon werde profitieren können. Ich wollte Dich fragen, ob Du eventuell die "Quantec-Besendung" noch etwas aufrechterhalten könntest, nämlich bis zur mündlichen Prüfung, die Ende Juni/Anfang Juli ist uns ja auch noch zum Examen zählt. Würde das gehen? Dafür wäre ich dir sehr dankbar! Ich glaube deine momentane Einstellung lautete bis Ende April. Im Übrigen wollte ich Dir noch sagen, dass ich nach dem Examen eventuell eine Psychotherapeutin aufsuchen werde, um die Dinge aus meiner Kindheit, in die Du ja nun auch einen Einblick gewonnen hast und die mir selbst unbekannt waren, auszusprechen (leider kann ich ja nicht immer zu Dir nach Köln fahren, obwohl ich es gerne täte) Zuletzt wollte ich Dich fragen, ob wir u.U. vor dem Examen noch einmal telefonieren könnten? Ich bin immer zu erreichen unter der Dir bekannten Nummer bzw. kann ich Dich auch anrufen.

Ich hoffe, dass es Dir ansonsten gut geht und schicke Dir viele Grüße aus M., M.

 

Hallo Herr Rausch,

ich wünsche Ihnen und Ihrer Frau frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und alles Gute für 2011. Die Sitzungen bei Ihnen haben mir sehr viel gebracht und sehr geholfen. Seit den Sitzungen im Oktober hatte ich bis jetzt nur noch insgesamt 3 Anfälle. Aber das Beste ist, ich kann das Leben wieder genießen, ich habe wieder  Freude am Leben, kann mich wieder mit Freunden treffen, ohne Angst haben zu müssen, dass ein Anfall dazwischen kommt. Der Zwang zu essen ist fast völlig weg und ich fühle mich richtig  frei und mir geht es richtig gut. Es ist wie ein Wunder, vielen , vielen Dank.

Ganz herzliche Grüße N. W.

 

Sehr geehrter Herr Rausch,

nochmals vielen Dank für die Sitzung gegen die Angst vor „Fremden“ zu sprechen. Seit der Sitzung musste ich jedoch noch kein Referat der Art halten, sodass ich nicht sagen kann ob es dabei besser geworden ist. Jedoch hatten wir seitdem einen Aufritt mit dem Musikverein, wo spürbar war, dass ich wesentlich ruhiger war. In diesem Fall hat es sich auf jeden Fall verbessert, ebenso beim Vorlesen vor anderen. Insgesamt bleibe ich in diesen Situationen ruhiger, nun hoffe ich dass es auch bei Referaten besser wird.

Mit freundlichen Grüßen L. B.

 

 

Sonstiges

 

Hallo Frank,

nochmals vielen Dank für die Anti-Stress Sitzung von vorhin, das hat mir gut getan - vielleicht sehen wir uns nochmal zu einem anderen Termin :-)

Schöne Grüsse, E. J.

 

Sehr geehrter Herr Rausch

Es ist jetzt schon mehr als drei Monate her das Sie mich von meiner Spinnenangst befreit haben. Und ich möchte mich dafür noch mal herzlich bedanken! Ich fühle mich gut und eine Spinne an der Wand macht mir im Moment nichts aus. Ob ich aber nach einer Spinne schlagen würde, hängt noch von der Größe ab. Gerade heute war ich im Keller und durch Zufall sah ich zur Türe, dort saß eine größere Spinne (zwei Euro groß) oben in der Ecke. Ich bekam einen leichten inneren Stich, so als wenn man sich erschreckt. Mein Gedanke war:" ne das muss ich jetzt nicht haben, bleib sitzen ist mir zu ekelig." Ein andermal war ich mit einer Freundin in der Stadt. Ich fühlte mich stark genug um in einen Buchladen zu gehen und nach Bildern von Spinnen zu suchen. Ich fand ein Buch über Spinnen und anderen Tieren dieser Art. Ich bat meine Freundin nach einem großen Bild zu suchen und sie musste schwarz sein. Sie blätterte durch das Buch und meinte:" Hier sind nur kleine Bilder und die sind nicht schwarz." Ich stand ca. 3 Meter von ihr entfernt und meinte:" Ist auch egal nehmen wir die, halt mir das Buch hin." Sie drehte das Buch zu mir und ich ging langsam auf sie zu und schaute die ganze Zeit auf die Fotos. "Leg das Buch bitte auf den Tisch" rief ich. Sie legte es hin und als ich vor dem Tisch stand, dass Buch mit den kleinen braunen Spinnen vor mir, nahm ich das Buch machte es zu und meinte zu ihr:" Wir können gehen. " Sie konnte es gar nicht glauben, normaler weise wäre ich schreiend weg gerannt. Ich fühlte mich sehr gut und wollte es nun wissen... Wir gingen dann in einen Euroshop. Ich wusste das zur besagten Zeit wegen Halloween wieder gewisse Dekorationsartikel da sein mussten. Ich machte mich mit meiner Freundin auf die Suche, fand aber nichts." Habt ihr Plastikspinnen?" fragte ich die Verkäuferin die auch meine Schwägerin ist. Sie schaute mich mit großen Augen an und sagte:" Bist du sicher das DU das suchst?" " Ja, ich hab keine Angst mehr muss nur noch eine große schwarze Tarantel sehen." Ich könnte auch im Internet nach Bildern suchen, aber so kurz vor den Bildschirm das traue ich mir noch nicht zu. Ich muss, wie im Buchladen, erst von weitem sehen und dann darauf zugehen. Einen Teil einen Tarantel habe ich schon gesehen... mein Mann klickte neulich durch das  Fernsehprogramm. Im Menü des Fernsehers wird ein kleineres Bild des gewählten Programms eingeblendet, so kommt man schneller durch die Übersicht. Und genau auf N24 war eine Reportage über Spinnen. Er klickte schnell weiter, in der Hoffnung das ich es nicht gesehen habe.... er kannte ja bisher meine Reaktion. Ich sagte zu ihm, er sollte bitte zurück schalten, aber das Bild erstmal klein lassen. Er schaltete zurück man sah aber nur den Kopf, ich fühlte mich gut keine Spur von Angst. Diesmal nach all den Jahren wollte mein Mann nicht weiter sehen!! Mir hat es nichts ausgemacht.

Mit freundlichen Grüßen B. M. E.

 

Schnellkontakt

Bitte eingeben!
Name (*)
Bitte Buchstaben eingeben!
Telefon
Bitte Telefonnummer eintragen
eMail Adresse
Bitte die eMailadresse immer mit angeben! Wenn Sie keine eMailadesse haben, schreiben Sie bitte -> keine@email.de <- Oder rufen uns an
Thema:
Ungültige Eingabe
Bitte alle Felder ausfüllen



 

Seite teilen