Die Arbeit mit der eigenen Zeitlinie kann man sich als eine Art "schwebende Reise" in die eigene Vergangenheit vorstellen

Die Arbeit mit der eigenen Zeitlinie kann man sich als eine Art "schwebende Reise" in die eigene Vergangenheit vorstellen

Der/die Reisende stellt sich vor, über einer imaginierten Zeitlinie zum Ursprung eines Gefühls, einer ungünstigen Entscheidung oder einer Blockade zu schweben, um diese dann mit meiner Hilfe aufzulösen. Das Besondere an der TimeLine ist, dass für eine gründliche Dissoziation (Abstand) vom geschehen gesorgt wird. Das heißt: der Reisende muss die Gefühle, die in der (meist traumatischen) Situation entstanden sind, nicht noch einmal genauso heftig erleben und fühlen! Dies können viele meiner Klienten zunächst gar nicht glauben und auch für viele meiner Kollegen ist eine "Veränderungsarbeit, ohne voll in das Gefühl einzusteigen" kaum denkbar. Die TimeLine-Methode existiert nun schon viele Jahre und viele Coachs haben diese auch vor Jahren gelernt. Leider kann auch jahrelange Erfahrung nicht die wichtigste Erfahrung ersetzen, nämlich die, Neues dazu zu lernen.

Auch ich war zunächst skeptisch und doch erlebte ich: Mittels der TimeLine Methode können "alte" Gefühle wie z.B. Ängste (auch Phobien) binnen kürzester Zeit auf sanfte Art und Weise aufgelöst werden.

Mit der TimeLine-Methode begibt man sich mit meiner Unterstützung in Trance auf eine Reise in die eigene Vergangenheit. Man reist zum Ursprung seines Problems - dies kann eine negative Emotion, ein körperliches Symptom, eine einschränkende Überzeugung oder auch eine nicht näher zu definierende (Erfolgs-) Blockade sein. Über der Ursache des Problems/ der Blockade lässt man das Gefühl, das damals dort entstanden ist, nach erfolgreichem Lernprozess einfach mit meiner Hilfe los.

Da die bis dahin "ungelösten seelischen Konflikte" nicht nur mit den daraus resultieren Gefühlen, sondern auch mit in der damaligen Situation meist unbewusst getroffenen negativen oder falschen Entscheidungen (Glaubenssätze/ Überzeugungen) zusammen hängen, werden diese neuen (günstigeren) Entscheidungen in der Zeitlinie neu verankert So werden also "alte" Gefühle wie Wut, Trauer, Angst, Schuld etc. aufgelöst und einschränkende Glaubenssätze oder Entscheidungen überprüft und verändert. Kurzum: Erinnerungen werden bereinigt und Erfolgsblockaden aufgelöst.

Was sich hier so einfach anhört, ist in Wirklichkeit auch einfach. Lediglich die Bereitschaft, das eigene Leben positiv zu verändern und die Verantwortung für das eigene Leben sehen und übernehmen zu wollen, ist erforderlich.

Schnellkontakt

Bitte eingeben!
Name (*)
Bitte Buchstaben eingeben!
Telefon
Bitte Telefonnummer eintragen
eMail Adresse
Bitte die eMailadresse immer mit angeben! Wenn Sie keine eMailadesse haben, schreiben Sie bitte -> keine@email.de <- Oder rufen uns an
Thema:
Ungültige Eingabe
Bitte alle Felder ausfüllen



 

Seite teilen