Rauchen mindert die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen

Rauchen mindert die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen

Die Entgeltzahlungen bei Arbeitsunfähigkeit in den ersten 6 Wochen betrugen 1989 in den alten Bundesländern 31,62 Mrd. DM. Dem Rauchen ist mindestens ein Drittel anzulasten, also rund 10 Milliarden DM.

Finanziell ins Gewicht fallen ebenso die Ausfallzeiten, die mit der Handhabung der Zigarette verbunden sind.... und die Zigarettenpausen.


Nach einer Erhebung der Firma Major Pool Equipment in Clifton, New Jersey, bringen Raucher eine um 2 bis 10 Prozent niedrigere Arbeits- Leistung als Nichtraucher, je nach Anzahl der gerauchten Zigaretten. Raucher waren dort pro Tag im Durchschnitt 30 Minuten untätig, das entspricht etwa 6% des Arbeitsjahres
-
Die Firma Norbert E. Nolan, ein Beratungsunternehmen in Simsburg, Connecticut, machte eine ähnliche Feststellung. Pfeifenraucher verloren dort sogar 55 Minuten pro Tag, entsprechend 11% des Arbeitsjahres
-
Die Kundin eines Dienstleistungsunternehmens beobachtete, dass ein Arbeiter dieser Firma pro Stunde 10 Minuten mit Rauchen zubrachte. Sie verlangte 6% Ermäßigung des Rechnungsbetrages - und bekam sie

Schnellkontakt

Bitte eingeben!
Name (*)
Bitte Buchstaben eingeben!
Telefon
Bitte Telefonnummer eintragen
eMail Adresse
Bitte die eMailadresse immer mit angeben! Wenn Sie keine eMailadesse haben, schreiben Sie bitte -> keine@email.de <- Oder rufen uns an
Thema:
Ungültige Eingabe
Bitte alle Felder ausfüllen



 

Seite teilen